UNTERELBE

Unterelbe nennt man den gezeitenabhängigen Teil des Stroms. Hier bildet die Elbe einen Mündungstrichter, einen sogenannten Ästuar. Bei Flut dringt in dieses trichterförmige Delta im Mündungsbereich der Elbe Meerwasser ein und mischt sich mit dem Süßwasser des Flusses. Bei Ebbe fließt das Wasser dann zur Nordsee hin ab.